Home/Zucht/Deck- und Einstellbedingungen
Deck- und Einstellbedingungen 2017-03-02T15:50:05+00:00

Deck- und Einstellbedingungen

Allgemeines

Die Decksaison beginnt am 01. März und endet am 31. August eines Jahres. Dafür sind auf dem Haflinger Gestüt Meura die nachfolgenden Hengste mit folgender Decktaxe (incl. 7% MwSt.) stationiert.

Haflinger- und Edelbluthaflingerhengste:

Amore Mio 250,00 €
No Mercy 300,00 €
Souvenier 250,00 €
Borneo 250,00 €
Argentinus 250,00 €
München 2010 250,00 €
Expert ox 300,00 €
Naceur

Es wird ein Rabatt in Höhe von 10% gewährt, wenn ein Stutenbesitzer im selben Jahr mehrere Stuten von Hengsten des Haflinger Gestütes Meura bedecken lässt. Selbiges gilt für LP-Stuten.

Für Stuten, die 2015 von einem Hengst im Haflinger Gestüt Meura gedeckt wurden und daraus kein lebendes Fohlen geboren haben, wird im Folgejahr kein erneutes Deckgeld erhoben. Sollte ein Hengst mit höherem Deckgeldsatz in Anspruch genommen, so ist die Differenz nachzuzahlen (Lebendfohlengarantie).

Für die Unterbringung der Stuten stehen geräumige Boxen und je nach Witterung auch Weidegang zur Verfügung.
Der Tagessatz für Stuten mit/ohne Fohlen beträgt 15,00 € (incl. 19% MwSt.)

Vor Inanspruchnahme der Beschäler ist der Deckschein zu übergeben. Das Deckgeld ist spätestens bei Abholung der Stute in bar zu entrichten. Die Zahlung des Deckgeldes berechtigt zur Inanspruchnahme des Hengstes in der laufenden Decksaison bis zum 31. August. Die Aushändigung des Deckscheines erfolgt, sobald das volle Deckgeld sowie die darüber hinaus entstandenen Kosten beglichen sind.

Bei Anlieferung der Stute sind die Ab- stammungspapiere bzw. der Pferdepass dem Haflinger Gestüt Meura zur Einsicht und Kontrolle vorzulegen.

Deckhygiene

Zur Bedeckung ohne besondere tierärztliche Untersuchung sind zugelassen: Maidenstuten bis zum Alter von 4 Jahren und Stuten mit Fohlen bei Fuß nach normal verlaufener Geburt. Für alle anderen Stuten ist eine gültige Tupferprobe erforderlich.

Ausgeschlossen von der Bedeckung sind Stuten mit Husten, sonstigen Influenzaerscheinungen oder anderen Ansteckenden Krankheiten.

Alle Stuten müssen nachweislich gegen Influenza und EHV 1,4 geimpft sein.

Haftung

Das Haflinger Gestüt Meura haftet nur für Schäden, die durch das Haflinger Gestüt Meura vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Eine Haftung für Folgeschäden tritt nur dann ein, wenn die zugrunde liegende vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzungshandlung für den Folgeschaden verantwortlich war.

Alle Stuteneigentümer, die unsere Hengste nutzen, erkennen diese Bedingungen für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen an.

Ergibt sich die Notwendigkeit (z. B. bei Notfall, Kolik, o. Ä.) ist das Haflinger Gestüt Meura berechtigt, ohne vorherige Rücksprache mit dem Züchter auf dessen Rechnung einen Tierarzt einzuschalten. Selbstverständlich wird der Züchter schnellstmöglich benachrichtigt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Sitz des Hengsthalters.

Meura, Januar 2016

X